Hasenbräu

News

By in News Kommentare deaktiviert für Trump beendet Shutdown um Biervierfalt zu wahren!

Trump beendet Shutdown um Biervierfalt zu wahren!

Lotsen und Flughafensicherheitspersonal erschienen nicht zur Arbeit, Müll wurde nicht abgeführt und die Nationalparks blieben geschlossen. Die Nebenwirkungen des Haushaltsstreits in den USA waren vielfältig. Wer aber meint, dies sei das Schlimmste gewesen, der sei an dieser Stelle gewarnt: Viel dramatischer hat sich der Shutdown auf die Bierindustrie ausgewirkt. Da auch die TTB (Alcohol and Tobacco Tax and Trade Bureau) geschlossen blieb, konnten auch keine neue Bieretiketten bewilligt werden. Da jedes neue Bier eine solche Bewilligung braucht, gab es auch während dem ganzen Monat Januar kein einziges neues Bier in den USA (siehe auch „How the government shutdown impacts breweries“).

Da auch Trump ein leidenschaftlicher Biertrinker ist, wurde es ihm auf die Dauer dann doch zu langweilig und so hat er, trotz fehlender Finanzierung für die Mauer zu Mexiko, den Shutdown der Biervielfalt zuliebe beendet. Noch kurz vor Ende des Shutdowns twitterte er noch:

The democrats put craft beer at risk. So miserable and not acceptable. Total disaster! Make craft beer great again! #CRAFTBEERGREATAGAIN #DEMOCRATSDRINKLAGER #HAZYROCKS #MILKSHAKEIPASINCEBIRTH #IDRINKEVERYDAY #MAKESDESCISIONEASIER #NEVERSHUTDOWNBEER

Der bekennende Milkshake-IPA Trinker macht dabei keinen Hehl daraus, dass ihm die Entscheidungen meist lockerer fallen wenn er schon ein-zwei Milkshake IPAs intus hat. Schon früher als Kind mochte er Milkshakes und daher ist er nun umso glücklicher, dass ihm die Craft Bier Szene ein Milkshake Bier erfunden hat. Die Demokraten hingegen bleiben auf ihrem Lager Bier sitzen.

Das Parlament hat nun 21 Tage Zeit um den Haushaltsstreit zu beenden – ansonsten droht dem Land ein weiterer Shutdown. Da die Kosten für eine Mauer zu Mexiko für die Demokraten zu teuer bleiben wird, müssen neue Lösungen her. Da auch Ikea Gründer Ingvar Kamprad ein bekennender Craft Bier Liebhaber ist (vornehmlich das Premium Öl Bösøffn, zu finden gleich neben den 1$ Biergläser), bietet er mit der Börder Wåll eine kostengünstige Alternative, sodass es nicht wieder zum absoluten Bier-Albtraum kommt.

„Börder Wåll“: IKEA bietet Trump günstige Lösung für Mauer zu Mexiko an
By in News Kommentare deaktiviert für Jeder Schluck zählt !

Jeder Schluck zählt !

Vielen Dank an alle die sich grosszügig an unserer Spenden-Gala beteiligt haben! Unsere Geschenk-Päckli waren ruckzuck ausverkauft und haben 988.40 Fr eingebracht!
Wir haben nochmals aufgerundet und konnten 1500 Franken an die Gassenküche Solothurn überweisen.
Vielen Dank und guten Rutsch ins neue Jahr

By in News Kommentare deaktiviert für Deja-vu?

Deja-vu?

Manche mögen denken wir sind Nerds. Stimmt. So dürftet ihr euch wohl jeweils dabei fühlen wenn ihr uns zuhören müsst:

Nun fragt ihr euch sicher wo man so ein Tausendsassa-Gerät herbekommt! Natürlich haben wir an dieser Stelle auch gleich den entsprechenden Einkaufstipp:

That UltraBeer Thing! The Craft Beer Gadget That Gives You The Best Beer Possible – Whether It’s Bottle, Can, Draught or Cask The UltraBeer Will Give You The Ultimate Beer Foam

Im Gegensatz zu unserem Bier hat das Produkt leider auch Nebenwirkungen. Folgend daher eine Warnung an alle Haustierbesitzer:

 

By in News Kommentare deaktiviert für Brand beim Malzlieferanten!

Brand beim Malzlieferanten!

Wir sind in grosser Sorge: Der bedeutenste Malzlieferant erlitt einen Grossbrand bei welchem 30 Tonnen Malz in Flammen aufgegangen sind. Nebst einem befürchteten Lieferengpass wird es wohl in naher Zukunft auch nur noch dunkle Biere mit schwarz geröstetem Malz geben. Die Hasenbräu Crew sieht aber in dieser Not auch eine Chance. Wir tüfteln schon an einem neuen Rezept für ein Carbon Pils welches sich durch kleine Schüttung (wir müssen haushalten) und einer leichten Note von verkohltem Dachstock auszeichnet!

By in News Kommentare deaktiviert für 1220! Nun ist es offiziell!

1220! Nun ist es offiziell!

Die Brauerei Hasenbräu ist nun offiziell unter der Nummer #1220 bei der Alkoholverwaltung angemeldet! Neu verkostet ihr versteuertes Bier, was den Geschmack eigentlich noch viel besser macht! Prost!

By in Gallery, News Kommentare deaktiviert für Oldtimerschrauber meets Hasenbräu!

Oldtimerschrauber meets Hasenbräu!

Es ist eine lange Geschichte – also eigentlich nein: Im November 2017 hat sich der Abwart der Brauerei dazu entschieden zum Ausgleich (Work-Life-Balance zum Brauen) eine Feuerwehr zu kaufen! Noch beim ersten Treffen mit dem damaligen Besitzer (www.oldtimerschrauber.ch) wurde der Grundstein mit der Aussage „Brauen wäre doch auch noch was für dich“ gelegt. Keine zwei Wochen später berichtete dann Christopher, dass er nun eine ganze Nacht Youtube Videos über die Bierbrautechnik angeschaut hat….

Am 23. Dezember – also keine zwei Wochen später – begab sich dann Manuel nach Luzern um den Grundstein zu legen: Mit dem CPA Rezept wurde der erste Sud vom „Schrauberbier“ gebraut.

Seither haben sich zwei Hobbies verbunden: Oldtimerschrauben und Bier Brauen!

 

By in News 4

Hasenbräu nun offiziell gemäss Reinheitsgebot zertifiziert

Ein langwieriger und kompromissloser Weg geht zu Ende! Gerade pünktlich vor dem nächsten Brautag hat nun Hasenbräu offiziell die Zertifizierung „Gebraut nach Reinheitsgebot“ erhalten. Das Audit ging drei Tage und die Brauer mussten ihr Können im Gegenüber von zwei Experten aus Bayern unter Beweis stellen. Es war hart aber fair. Auditor Jochen Hobless attestierte der Brauerei eine hohe Fach- und Sozialkompetenz: „Die Jungs sind einmalig! Noch nie habe ich soviel Professionalität erlebt. Selbst nach etlichen gemeinsam verkosteten Bieren konnten sie noch einwandfrei den Brauprozess nach Reinheitsgebot einhalten. Der Tag darauf war jeweils hart, aber auch hier konnten sie uns professionell unterstützen. Danke Jungs!“

Vor mehr als fünfhundert Jahren wurde 1516 die Verordnung im bayerischen Landtag erwähnt:

„Wir wollen auch sonderlichen, das füran allenthalben in unnsern Steten, Märckten und auf dem Lannde, zu kainem Pier merer Stückh, dann allain Gersten, Hopffen unnd Wasser, genommen und gepraucht sollen werden.“

Die Hefe als Zutat wurde erst viel später in die Verordnung aufgenommen um die Vergärung für das industrielle Bierbrauen zu erleichtern. Umso stolzer sind wir, dass bei uns die Ursprüngliche Gesetzgebung eingehalten wird  – konkret, ohne Zusatz von Hefe. Eine Technik die nur von Wenigen beherrscht wird!

Als nächstes wird nun die Bio Zertifizierung in Angriff genommen, auch wenn das nur reine Formsache sein dürfte. Wer nach Reinheitsgebot braut ist sozusagen automatisch Bio.

Mit Stolz stossen wir mit euch beim nächsten Brautag auf unseren Meilenstein an.